Für JUNGE LEUTE

Taizé ist mehr als ein kleiner Ort im Süden BurgundsJedes Jahr reisen zehntausende junge Menschen zum "INTERNATIONALEN JUGENDTREFFEN" der ökumenischen Brüdergemeinschaft, gegründet von Bruder Roger Schutz, heute geleitet von Bruder Alois. Seine hohe Anziehungskraft hat dieser auf einem kleinen malerischen Hügel gelegene Ort mit seinem großen Jugendcamp, weil junge Menschen dort finden, was sie zuhause so selten erfahren können:

  • unkompliziertes Zusammenleben von
  • Menschen aus allen Kontinenten mit dem Reiz der Vielsprachigkeit und der Kulturen, die
  • Gott suchen und finden und ihre
  • Fragen, Überzeugungen, Ideen und Hoffnungen teilen wollen.
  • Manche entdecken auf einfache Weise, was in ihrem Leben wichtig ist. Andere diskutieren, denken nach und erzählen über die Dinge aus dem Leben, die interessant, neu, rätselhaft, fraglich, kritisch, widersprüchlich, ungerecht sind. Wieder andere suchen aus sich heraus die Stille auf, um Gott und seinem Wort Raum zu geben.
  • Sie finden Orte, Räume und Menschen, die Ruhe ausstrahlen.
  • Offen sein, zuhören können und Zeit für sich und andere haben: Das ist wie selbstverständlich.
  • Gemeinschaftliches Essen, meditatives Gebet, das Gespräch vor allem in der Gruppe und kleine Arbeiten wechseln sich regelmäßig am Tag ab. Das Ganze ist geprägt durch gegenseitige Achtsamkeit.
  • Jugendliche sind Gäste der Brüdergemeinschaft; ihre Gastfreundschaft will helfen, sich zuhause mit Freude und Mut zu engagieren. Das geschieht vor allem durch die religiösen Anregungen.
  • Die Tage in Taizé ermöglichen Begegnungen, Erfahrungen und Freundschaften, die oft lange gepflegt werden.
  • Wer nach Taizé kommt, kommt wie an eine Quelle, die nie versiegt: Du kannst ein wenig mehr zu Dir kommen. Und auch zu Gott.

Ansprechpartner

Johannes Rau

Pastoralreferent

Paulusplatz 3

54292 Trier

Telefon: 0651-9794195

Fax: 0651-979419-9

johannes.rau(at)bistum-trier.de