Herzlich willkommen!

Katholische Kirche in der Stadt Trier

Schön, dass Sie da sind!

Sie besuchen die Homepage des Dekanats Trier. Hier können Sie sich über das vielfältige Angebot unserer Pfarreien, Pfarreiengemeinschaften und kirchlichen Einrichtungen informieren. In Trier setzten sich viele Menschen für ihren Glauben, die Gemeinschaft und ihre Nächsten ein.

Zusammen mit zwei Pfarreien und fünf Pfarreiengemeinschaften sind wir die Katholische Kirche in der Stadt Trier. Ebenso hat die Katholische Gehörlosengemeinde im Bistum Trier in unserer Stadt ihr Pfarrhaus.

Herzliche Einladung zu unseren Veranstaltungen

  • 18.2. - 22.2.19 -- Ökumenische Bibelwoche

  • 20.2.19 -- Die neue Einheitsübersetzung der Bibel entdecken

    Nach fast 10jähriger Revisionsarbeit ist im Herbst 2016 die neue Einheitsübersetzung der Bibel erschienen. Namhafte Bibelwissenschaftlerinnen und Bibelwissenschaftler haben die "alte" Einheitsübersetzung von 1980, die vielen durch private Lektüre und Liturgie sehr vertraut ist, unter die Lupe genommen und nach neuesten Erkenntnissen der Text- und Sprachforschung neu bearbeitet. Vieles ist im gewohnten Sprachduktus geblieben, doch es gibt ebenso erhebliche Veränderungen und Korrekturen in den Texten des Alten und Neuen Testaments. 

    Wir laden Sie als Lektorinnen und Lektoren, Wortgottesdienstleiterinnen und Wortgottesdienstleiter sowie Interessierte herzlich ein, die neue Einheitsüberstzung kennen zu lernen und sich mit ihr in ihren Grundzügen vertraut zu machen. 

    Termin: Mittwoch, 20. Februar 2019, 19:00 bis 21:00 Uhr

    Anmeldung: bis 15. Februar 2019

    Ort: Pfarrzentrum St, Matthias, Euchariussaal, Matthiasstraße 79, 54290 Trier

    Referenten: Georg Falke, Bildungsreferent i.R. und Dr. Pascale Jung, Pastoralreferentin, Dekanat Saarbrücken

    Veranstalter: Dekanat Trier, Dekanatsreferntin Katja Bruch, dekanat.trier(at)bistum-trier.de, 0651/9794190 in Zusammenarbeit mit der Katholischen Erwachsenenbildung Trier

  • 24.2.19 -- Peace - Nairobi Railway Station: Polit. Erzähltheater

  • 12.3. + 13.3.19 -- Werkkurs zur Herstellung Biblischer Figuren

    Kursgebühr: 25,- €

    Materialkosten: pro Figur 30,- € / Baby 5,- €. Es können im Kurs bis zu zwei eigene Figuren hergestellt werden.

    Kursleitung: Josefa Schilling-Lamberty

    Arbeitszeit jeweils von 8:30 bis 17:00 Uhr. Für das Mittagessen gilt, jedeR bringt etwas zum gemeinsamen Buffet mit, so dass alle satt werden

    Anmeldung per Mail oder telefonisch: Natalie Bauer, 0651-9794194, natalie.bauer@bistum-trier.de

  • 30.3.19 -- Bolivienkleidersammlung

    Ihre alten Klamotten helfen

    Für Sie sind es alte Klamotten – für Kinder und Jugendliche in Bolivien ist es die Eintritts- karte zur Schulbildung. Denn mit den Erlösen Ihrer gebrauchten Kleider ermöglichen Sie jährlich rund 2000 Kindern und Jugendlichen eine Schulbildung.

    So helfen Sie mit Kleidung, die Sie nicht mehr tragen

    Befüllen Sie unseren Sammelsack ganz ein- fach mit Kleidung oder Haushaltswäsche, die Sie nicht mehr brauchen. Auch Schuhe, die Sie (paarweise gebündelt) dazu geben, helfen uns weiter. Falls ein Sack nicht ausreicht
    oder unser Kleidersack Sie nicht erreicht hat: Nehmen Sie einfach einen anderen. Wenn Sie die gesammelte Kleidung am Sammlungstag bis 9:00 Uhr – gut sichtbar – an die Straße stellen, dann werden wir sie abholen. Ihr Kleiderschrank wird überschaubarer und Sie geben jungen Menschen in Bolivien eine echte Bildungschance.

    Somos muchos - Wir sind viele

    Schon seit 1966 sammeln ca. 9.000 Jugend- liche und Engagierte im gesamten Bistum Trier Jahr für Jahr ehrenamtlich gebrauchte Kleidung. In dieser Zeit ist es uns gelungen, Bildungseinrichtungen in Bolivien aufzu- bauen, die Kindern und Jugendlichen eine echte Zukunftsperspektive geben. Dank Ihrer Unterstützung wird damit jährlich 2000 Jugendlichen geholfen, die sich sonst kaum eine Schulbildung leisten könnten.

    Informationen bei Pastoralreferent Florian Kunz, florian.kunz(at)bistum-trier.de, 0651/9759-111

  • 27.9. - 2.10.19 -- Segelfreizeit für Erwachsene (zwischen 25 und 40 Jahren)

    „Auf nach Neusehland“ 

    Auszeit unter Segeln für Sinnsucher zwischen 25 und 40

    „Auf nach Neusehland“ heißt es für Menschen zwischen 25 und 40 Jahren, die mit uns zu einer besonderen Segeltour auf dem Ijssel- und Wattenmeer aufbrechen wollen. Gemeinsam mit einem erfah-renen Skipper und einem Matrosen segeln wir mit dem Klipper Tjidgeest („Zeitgeist“) an der holländischen Nordseeküste. Neben dem Segeln bietet das Schiff die Möglichkeit, sich eine Auszeit vom Alltag zu gönnen. Impulse am Morgen begleiten uns durch den Tag. Den Abend beschließen wir in gemütlicher Runde.

     

    Termin: Freitag, 27. September 2019 –  Mittwoch, 2. Oktober 2019

    Anmeldeschluss: 1.Mai 2019

    Kosten:399€

    Infos & Anmeldung:Pastoralreferentin Natalie Bauer, natalie.bauer(at)bistum-trier.de, Tel.: 0651-9794194

    Flyer zum Downlad (bitte hier anklicken)

Ideenwerkstatt zur Pfarrei Trier

  • Die Idee
  • Der Tag
  • Die Ergebnisse
  • Die Veranstaltungen zuvor

Die Pfarrei Trier kommt!

Bis spätestens zum 1. Januar 2022 ist es voraussichtlich so weit.

Die PFARREI TRIER kommt. Sie fällt nicht vom Himmel.

Es gibt sie schon jetzt. In unseren Köpfen und Herzen, in unseren Erfahrungen, Träumen und Ideen.

Darüber haben wir am 26. Januar 2019 geredet. Miteinander. Und mit Gott. 

Wir haben die neuen Pläne des Bistums kennengelernt und für uns übersetzt. 

Dabei sind Bilder einer neuen Kirche entstanden: bunt, lebensnah, engagiert.

 

Die Dokumentation der Ideenwerkstatt finden Sie in dieser Übersicht. 

 

 

„Glaube im Alltag – und ob das geht!“

Ideenwerkstatt des Dekanats Trier lud zum Austausch über die Pfarrei der Zukunft

Trier – Knapp 100 Menschen, die haupt- oder ehrenamtlich in der katholischen Kirche in Trier engagiert sind, haben sich am 26. Januar im Foyer des Bischöflichen Angela-Merici-Gymnasiums in Trier auf Einladung des Dekanats Trier versammelt, um gemeinsam über die Pfarrei der Zukunft (PdZ) Trier zu diskutieren. Auf dem Plan der „Ideenwerkstatt“ standen ein Informations- und Frageteil sowie ein kreativer „Marktplatz“; die Teilnehmerinnen und Teilnehmer feierten zusammen einen Wortgottesdienst und eine Eucharistiefeier.

Zwei Tendenzen wurden am Vormittag im Gespräch mit Christian Heckmann, dem Leiter der Stabsstelle Synodenumsetzung im Bistum Trier, besonders deutlich: die Verunsicherung darüber, wie es weitergehen soll, und die Enttäuschung, noch nicht in der ersten Phase der Umsetzung mit dabei zu sein. Während 13 Pfarreien der Zukunft im Bistum Trier bereits am 1. Januar 2020 errichtet werden (die übrigen 22 folgen bis 2022), müssen sich die Gläubigen im Dekanat Trier noch gedulden. „Wir waren bereits gut aufgestellt und haben in den letzten Jahren intensiv inhaltlich gearbeitet. Nun fühlen wir uns ein wenig ausgebremst“, sagt Katja Bruch, Pastoralreferentin im Dekanat Trier.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer griffen die Unsicherheiten des Vormittags auf und verwendeten sie am Nachmittag als Ausgangspunkte für konstruktive Diskussionen. Die Fragen „Was erachte ich persönlich als erhaltenswert? Was soll Neues entstehen?“, so Moderator Peter Bender, dienten als Leitfaden. Der zentrale Begriff „Orte von Kirche“ stand dabei im Mittelpunkt. Wie vielfältig diese sein können, bewiesen die Stellwände, auf denen alle Idee zusammengetragen wurden: Auf bunten Karteikarten fanden sich nicht nur die Namen von prominenten Trierer Gotteshäusern, sondern auch Initiativen wie integrative Cafés, Pflegeeinrichtungen oder Bibelgesprächskreise. Es müsse allerdings bald entschieden werden, wie genau diese Zusammenschlüsse von Katholikinnen und Katholiken gesteuert werden sollen und auch, wie sie auf vorhandene Ressourcen zugreifen können, resümierte David Bruch, Diakon in der Pfarrei Liebfrauen, die Bedenken des Plenums

Bericht der Bischöflichen Pressestelle vom 29. Januar 2019

https://www.bistum-trier.de/news-details/pressedienst/detail/News/glaube-im-alltag-und-ob-das-geht/

 

 

 

Einblicke in den Initiativtag der Pfarrei der Zukunft Trier

Vertreter_innen der bestehenden Pfarreien im Raum der Pfarrei der Zukunft (PdZ) haben sich am 15.10.2019 in St. Matthias zu einem gemeinsamen Kennlern-, Austausch- und Initiativtag getroffen. Inhaltlich ging es darum, das eigene Bild von Gott ins Gespräch zu bringen und auf dieser Grundlage zu schauen, was das für die PdZ bedeuten könnte. Eindrücke und Ergebnisse wurden auf unterschiedliche Art und Weise verschriftlicht. Die Dokumentation steht hier als PDF zum Download bereit.

katholisch in Trier (29. Januar 2017)

Katholisch sein in Trier war bisher ganz selbstverständlich in Pfarreien, Klöstern und Verbänden. Wir ahnen: das wird so nicht bleiben. Was wird Bestand haben? Was wird sterben? Was wird neu entstehen? Diese Fragen machen Angst, vielleicht auch Mut. 

Veränderungen muss man nicht nur erleiden, man kann sie gestalten. Wir glauben fest: der Heilige Geist führt die Kirche. Hinter den Problemen warten Lösungen. Denen wollen wir auf die Spur kommen - mit Ihnen! 

Menschen aus den Pfarreien, den Klöstern, der Hohen Domkirche, den Verbänden, der Caritas, den KiTas, den Schulen. Mit allen, die Interesse haben an einer lebendigen katholischen Kirche in der Stadt Trier - und das tun wir mit Hilfe der Open-Space-Methode, bei der jeder und jede sein/ihr Thema zur Diskussion stellen kann!

Zur Dokumentation gelangen Sie über diesen Linkhttps://www.dekanat-trier.de/wir-ueber-uns/rueckblick/

 

Peace - Nairobi Railway Station: Politisches Erzähltheater

Sonntag 24.2.2019, 18.00 Uhr

Großer Saal der TUFA,

Wechselstraße 4, 54290 Trier