Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner ablegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sie besuchen die Homepage des Dekanats Trier. Hier können Sie sich über das vielfältige Angebot unserer Pfarreien, Pfarreiengemeinschaften und kirchlichen Einrichtungen informieren. In Trier setzten sich viele Menschen für ihren Glauben, die Gemeinschaft und ihre Nächsten ein.

Zusammen mit zwei Pfarreien und fünf Pfarreiengemeinschaften sind wir die Katholische Kirche in der Stadt Trier. Ebenso hat die Katholische Gehörlosengemeinde im Bistum Trier in unserer Stadt ihr Pfarrhaus.

 

Herzliche Einladung zu unseren Veranstaltungen

  • ab 19.06.21 -- Gruppenleiterschulung Juleica

  • 15.8..21 -- Bibliolog-Gottesdienst 19.00 Uhr Jesuitenkirche Trier

    Das Dekanat Trier lädt immer am dritten Sonntag im Monat, im August also am 15. August um 19.00, zu einem Bibliolog Gottesdienst ein. Bisher fand dieser online statt, ab Juni findet er in Präsenzform in der Jesuitenkirche in Trier statt.
    Beim Bibliolog versetzen sich die Teilnehmer*innen in einzelne Rollen einer biblischen Geschichte, wodurch die biblischen Figuren und ihre Erlebnisse und Erfahrungen lebendig werden. Bibliolog ist damit ein Weg, die Bibel als bedeutsam für das eigene Leben zu erfahren. An diesem Abend stellt diese teilnehmer*innen-orientierte Form der Bibelauslegung die Mitte des Wortgottesdienstes dar. Anmeldung am Eingang der Jesuitenkirche - denn die Kirche ist groß genug für alle Interessierten.

  • ab 23.07.21 -- Ferienfreizeit mit Theaterworkshop


    Ferienfreizeit zu Horrortheater

    23. – 27. August 2021

    Pfarrei St. Matthias

     

    Kurzbeschreibung: Die Ferienfreizeit ist ein Theaterworkshop, der an alle gerichtet ist, die Lust haben Theater am Beispiel eines Horrorspektakels kennenzulernen.Die Ferienfreizeit bietet professionelle Schauspiel- und Tanzkurse, Planung, Konzeption eines Theaterstückes und eine Schreibwerkstatt rund um das Themen Totentanz, Heilige, Hölle und Unterwelten statt. Sie bereitet das interaktive Horrorspektakel DIE NACHT DER HEILIGEN 2021– Totentanz in die 7 Kreise der Hölle vor. Dieses Spektakel ist ein Horrortheater, das am 31.10. 2021 und am 01.11.2021 (Halloween/Allerheiligen) aufgeführt wird. Die Teilnahme an der Ferienfreizeit verpflichtet nicht zur Teilnahme an den Aufführungen am 31.10. und 1.11. 2021. Ein weitere Beteiligung ist aber möglich.

    Anmeldung, Programm und Corona-Bestimmungen werden nach Voranmeldung zugesandt.

     

    Anmeldefrist: 30. Juli 2021 unter

    marc-bernhard(at)sredna-herzjesu.de

    Teilnahmebeitrag: 20 Euro

    (inkl. einem Essen und kostenlosen Tee)

  • 10.09.21 -- Qualifizierung zum ehrenamtlichen Begräbnisdienst

    Die Toten zu begraben gehört zu den Diensten der christlichen Gemeinde. Bereits die Urkirche benennt die Bestattung als Werk der Barmherzigkeit. Diesen Gedanken und diese Tradition greift die Synode wieder auf. Pluralität und Individualität prägen die Erwartungen der Menschen an die Begräbnisfeier. Immer mehr Menschen haben den Wunsch, diese auf unterschiedliche Art und Weise persönlich mitzugestalten. Manche fühlen sich im Angesicht des Todes aber auch hilflos und überfordert. Auch die Bestattungsformen und die damit verbundene Trauerkultur haben sich stark ausdifferenziert und verändern sich weiter. Auf diesem Hintergrund sollen im Bistum Trier Frauen und Männer für den ehrenamtlichen Dienst der Leitung von Begräbnissen und für das Gespräch mit den Angehörigen qualifiziert werden. Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses und den Vereinbarungen für den Einsatz erfolgt eine Beauftragung des Bischofs für den Dienst.

    Modul 1 Freitag, 10.09.2021, 16.00 Uhr bis Samstag, 11.09.2021, 18.00 Uhr Forum Vinzenz Pallotti Pallottistraße 3 | 56179 Vallendar

    Modul 2 Freitag, 01.10.2021, 16.00 Uhr bis Samstag, 02.10.2021, 18.00 Uhr Seehotel Maria Laach Am Laacher See | 56653 Maria Laach /Glees

    Modul 3 Freitag, 05.11.2021, 16.00 Uhr bis Sonntag, 07.11.2021, 13.30 Uhr (nach dem Mittagessen) Forum Vinzenz Pallotti Pallottistraße 3 | 56179 Vallendar

    Modul 4 Freitag, 28.01.2022, 16.00 Uhr bis Sonntag, 30.01.2022, 13.30 Uhr (nach dem Mittagessen) Robert-Schuman-Haus Auf der Jüngt 1 | 54293 Trier

    Modul 5 Freitag, 11.03.2022, 16.00 Uhr bis Samstag, 12.03.2022, 18.00 Uhr Robert-Schuman-Haus Auf der Jüngt 1 | 54293 Trier

    Modul 6 Freitag, 22.04.2022, 16.00 Uhr bis Samstag, 23.04.2022, 18.00 Uhr Robert-Schuman-Haus Auf der Jüngt 1 | 54293 Trier

    Bischöfliches Generalvikariat Arbeitsbereich Ehrenamtsentwicklung Mustorstraße 2 | 54290 Trier Telefon (06 51) 7105-581 ehrenamt@bistum-trier.de

  • 19.9.21 -- Bibliolog Gottesdienst 19.00 Uhr Jesuitenkirche Trier

  • 1.10.21 -- Tag des Flüchtlings: Info-Aktion 13.00 - 16.00 Uhr auf dem Hauptmarkt

Bibliolog Gottesdienst in der Jesuitenkirche

Das Dekanat Trier lädt immer am dritten Sonntag im Monat um 19.00, zu einem Bibliolog Gottesdienst ein. Bisher fand dieser online statt, ab Juni findet er in Präsenzform in der Jesuitenkirche in Trier statt.
Beim Bibliolog versetzen sich die Teilnehmer*innen in einzelne Rollen einer biblischen Geschichte, wodurch die biblischen Figuren und ihre Erlebnisse und Erfahrungen lebendig werden. Bibliolog ist damit ein Weg, die Bibel als bedeutsam für das eigene Leben zu erfahren. An diesem Abend stellt diese teilnehmer*innen-orientierte Form der Bibelauslegung die Mitte des Wortgottesdienstes dar. Anmeldung am Eingang der Jesuitenkirche - denn die Kirche ist groß genug für alle Interessierten.

Ökumene in Trier

Das Engagement für die Einheit der christlichen Kirchen und ein gemeinsames Glaubenszeugnis in einer immer säkulareren Gesellschaft ist gerade in Corona-Zeiten hochaktuell. Der Arbeitskreis Ökumene in Trier versucht in diesem Sinne immer wieder Impulse für eine ökumenische Kirchenentwicklung in Trier zu geben. Helfen dabei soll auch das neue Logo des Arbeitskreises, das mit dem Trierer Marktkreuz in bunten Farben für die Ökumene in Trier wirbt. Wer Interesse an einer Mitarbeit im Ökumenischen Arbeitkreis in Trier oder einer seiner Projektgruppen hat (Pfingstgottesdienst, Kinderbibeltag, Neujahrsgottesdienst, Ök. Bibelwoche, Weihnachtssingen) kann sich an Pfarrer Thomas Luxa (thomas.luxa@ekir.de) oder Pastoralreferent Thomas Kupczik (thomas.kupczik@bistum-trier.de) wenden. Weitere Informationen zum Ökumene Arbeitskreis findet sich auch hier.

#beziehungsweise: jüdisch und christlich - näher als du denkst

Die ökumenisch verantwortete Kampagne „#beziehungsweise –jüdisch und christlich: näher als du denkst“ möchte dazu anregen, die enge Verbundenheit des Christentums mit dem Judentum wahrzunehmen. Auch und gerade im Blick auf die Feste wird die Verwurzelung des Christentums im Judentum deutlich. Mit dem Stichwort „beziehungsweise“ soll der Blick auf die aktuell gelebte jüdische Praxis in ihrer vielfältigen Ausprägung gelenkt werden. Die Kampagne ist ein Beitrag zum Festjahr 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland.

Aktuell finden wir uns dabei in einer gesellschaftlichen Situation wieder, die durch ein Erstarken von Antisemitismus und weiterer Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit geprägt ist. Übergriffe gegen jüdische Bürger*innen, Hetze und Verschwörungsmythen in den Sozialen Medien nehmen weiterhin zu. In einer respektvollen Bezugnahme auf das Judentum, die zur positiven Auseinandersetzung mit der Vielfalt jüdischen Lebens in Deutschland anregt, will die Kampagne auch einen Beitrag zur Bekämpfung des Antisemitismus leisten.

Die Erklärungen aus jüdischer und christlicher Sicht zu dem Plakat und die anderen Monatsplakate finden Sie hier.

Lebensberatung - telefonisch und online

Die Lebensberatung Trier möchte darauf hinzuweisen, dass sie selbstverständliche auch in dieser Krisenzeit weiterhin ihr Beratungsangebot vorhält – insbesondere durch Telefon- und Online-Beratung. In der aktuellen Situation ist die Lebensberatung wie folgt für Ratsuchende erreichbar:

Zusätzlich zu unserem Beratungsangebot bieten wir in diesen unsicheren Zeiten eine offene Telefonzeit an für alle Fragen rund um das Thema Familie. Ratsuchende können uns dienstags und donnerstags im Zeitraum von 10 bis 11:30 Uhr anrufen, um mit einer Beratungsfachkraft Fragen zu folgenden Themenbereichen zu klären: Erziehung, Ehe und Partnerschaft, Familie, Lebens­bewältigung sowie Trennung und Scheidung (Tel.: 0651/75885)