Herzlich willkommen!

Katholische Kirche in der Stadt Trier

Schön, dass Sie da sind!

Sie besuchen die Homepage des Dekanats Trier. Hier können Sie sich über das vielfältige Angebot unserer Pfarreien, Pfarreiengemeinschaften und kirchlichen Einrichtungen informieren. In Trier setzten sich viele Menschen für ihren Glauben, die Gemeinschaft und ihre Nächsten ein.

Zusammen mit zwei Pfarreien und fünf Pfarreiengemeinschaften sind wir die Katholische Kirche in der Stadt Trier. Ebenso hat die Katholische Gehörlosengemeinde im Bistum Trier in unserer Stadt ihr Pfarrhaus.

Am 1.1.2021 startet die neue Pfarrei Trier. Alles, was Sie dazu wissen wollen, steht auf der Webseite der zukünftigen Pfarrei Trier.

Herzliche Einladung zu unseren Veranstaltungen

  • 27.2.2020 -- Hope Theatre Nairobi: "Stop breathing, it can damage your health" 20.00 Uhr TUFA

    Aus Anlass des 10-jährigen Jubiläums der Fairtrade-Stadt Trier, haben verschiedene Eine Welt Arbeitskreise und Solidaritätsgruppen am 27. Februar um 20 Uhr das Hope Theatre Nairobi mit dem Stück „Stop breathing, it can damage your health“, einer politischen Revue zum Klimawandel, in die Tufa eingeladen. Herzliche Einladung zu diesem Theaterstück, das aus der Südperspektive einen Blick auf dieses weltumspannende Thema wirft

  • 2.3.2020 -- AK Interreligiöser Dialog in Trier 18.00 Uhr

    Im Arbeitskreis Interreligiöser Dialog in Trier arbeiten Jüdische Kultusgemeinde Trier, der Al Hussein Verein als Zusammenschluss der schiitischen Moslems, die Evangelische Gemeinde Trier, das katholische Dekanat Trier, die Bahai Gemeinde Trier und die Christlich-Jüdische Gesellschaft Trier zusammen. Der Arbeitskreis trifft sich das nächste Mal am 2. März 2020 um 18.00 Uhr, um die Ausstellung „Pray“ des Künstlers Christian Sirsch vorzubereiten. Er hat Menschen 16 verschiedener Religionen und spiritueller Ausrichtungen beobachtet und beim Gebet fotografiert, um Menschen zum Denken und zur Toleranz anzuregen. Wer Interesse an einer Mitarbeit im Arbeitskreis hat, möge sich bitte bei Pastoralreferent Thomas Kupczik, thomas.kupczik(at)bgv-trier.de, Tel. 0651 9759112 melden.

  • 6.3.2020 -- Weltgebetstag der Frauen "Steh auf und geh" 17.00 Uhr Caspar-Olevian-Saal

  • 15.3.2020 -- Jüdisch-Christliche Gemeinschaftsfeier, 17.00 Uhr Caspar-Olevian-Saal

    Das Jahresthema 2020der Woche der Brüderlichkeit 2020  lautet: Tu deinen Mund auf für die Anderen (Spr 31, 8-9). Unter diesem Motto feiern Juden und Christen am Sonntag, den 15.03.2020, um 17.00 Uhr im Casper-Olevian Saal, Willy-Brandt-Platz, die Christlich-Jüdische Gemeinschaftsfeier, um gemeinsam ein Zeichen der Verbundenheit zwischen Menschen jüdischen und christlichen Glauben zu setzen. Dazu laden die Jüdische Kultusgemeinde, die Kath. und Ev. Kirche, die Abtei St. Matthias und die Christlich- Jüdische Gesellschaft Trier ein.

  • 17.3.2020 -- Stadtrundgang: Kirchl. Antijudaismus und Antisemitismus in der Trierer Geschichte

  • 20.3.20 -- Gottesdienstwerkstatt "Gottes Gegenwart feiern"

    Im Gottesdienst treten die Botschaft des Evangeliums und das Leben der Menschen miteinander in einen intensiven Austausch. Christinnen und Christen sind aufgerufen, dem Wort Jesu zu folgen und Verantwortung für die Verkündigung und die Weitergabe der Frohen Botschaft zu übernehmen. Dabei stehen wir nicht allein, sondern können uns auf eine Jahrtausende alte Tradition berufen.

    In diesem Kurs arbeiten wir mit dem Dramaturgen und Regisseur Dr. Bernward Konermann an den Urformen des christlichen Gottesdienstes: beten – verkünden – sich verwandeln lassen – und suchen nach zeitgemäßen Formen der Umsetzung.

    In einfachen Körperübungen für Stimme, Sprache, Geste und liturgische Präsenz erforschen wir die anthropologischen Wurzeln der jüdisch-jesuanischen Liturgie und den reichen Schatz unserer christlichen Traditionen. Mit Blick auf die reale Situation in unseren Kirchen und Gemeinden wollen wir so die Authentizität und Attraktivität unserer Glaubenspraxis stärken und erneuern. Wir erforschen die verschiedenen Formen der apostolischen Sendung im Sinne eines gemeinsamen Priestertums aller Menschen vor Gott und suchen nach neuen Wegen für die Gemeinde von morgen.

    Fr. 20.03.2020, 17– 21, Pfarrheim St. Matthias

    Sa. 21.03.2020, 9 – 17 Uhr, Pfarrheim St. Matthias

    Anmeldeschluss: 06.03.2020

    Leitung & Anmeldung: Pastoralreferent Florian Kunz, florian.kunz(at)bistum-trier.de, 0651/9759-111

  • 4.4.20 -- Bolivienkleidersammlung

    Boliviensammlung: Partnerschaftliches Miteinander stärken

    Am Samstag, den 4. April 2020 wird die Boliviensammlung in folgenden Gebieten durchgeführt: in der Stadt Trier und in den Landkreisen Trier-Saarburg, Bitburg-Prüm und Vulkaneifel. Rund 2.000 Jugendliche und junge Erwachsene werden sich in diesem Jahr engagieren.(In den Landkreisen Bernkastel-Wittlich und Cochem-Zell wird erstmalig an einem gesonderten Termine gesammelt!) Die Erlöse aus der Verwertung der Kleiderspenden kommen benachteiligten Kindern und Jugendlichen sowie Menschen mit Behinderungen in Bolivien zugute. 

    „In einer Zeit, in der sich der Altkleidermarkt in einer Krise befindet und die Qualität von (Gebraucht-) Kleidung durch Billigkleidung immer schlechter wird, ist es umso wichtiger, dass die Boliviensammlung - als Ausdruck des solidarischen Miteinanders mit Kindern und Jugendlichen in Bolivien - umso engagierter durchgeführt wird“, so Matthias Pohlmann vom BDKJ Trier. Es sollte darauf geachtet werden, dass nur gut erhaltene und saubere Kleidung, Haushaltswäsche und Schuhe (paarweise gebündelt) in die Sammlung gegeben werden. Stark verschmutzte, sehr alte oder stark beschädigte Kleidung oder Wäsche gehören nicht in die Sammlung. 

    Die Erlöse aus der Aktion ermöglichen die partnerschaftliche Unterstützung von zwei Organisationen in Bolivien. Die Stiftung „Solidarität und Freundschaft Chuquisaca–Trier“ unterhält 25 Ausbildungseinrichtungen in ländlichen Regionen für ca. 2.000 Kinder, Jugendliche und Menschen mit Behinderungen. Der zweite Partner, die „Nationale Jugendpastoral“ Boliviens (PJV), fördert und koordiniert die katholische Jugendarbeit für ganz Bolivien. Die Erlöse der Boliviensammlung sorgen dafür, dass junge Menschen in Bolivien durch Bildung bessere Zukunftschancen erhalten. Dazu gehört auch die Sensibilisierung von jungen Menschen für die weltweiten Zusammenhänge beim Klima und konkrete Anpassungsmaßnahmen. Die Entwicklung von Jugendprojekten in ländlichen Regionen schafft durch Bildung politisches Bewusstsein. Junge Menschen mischen sich ein und bilden Jugendräte, die die lokale nachhaltige Entwicklung fördern. 

    Bitte beachten: Nicht in allen Pfarreien können die Straßen abgefahren werden. Einige Pfarreien haben Abgabestellen eingerichtet. Deshalb wird darum gebeten, im gesamten Sammelgebiet zusätzlich die konkreten Informationen der Pfarreien bzw. der lokalen Presse zu berücksichtigen! 

    Wichtig für die Boliviensammlung (Gebiete mit Straßensammlung): Es wird darum gebeten, die gut verpackten Kleidersäcke am Aktionstag bis 9.00 Uhr gut sichtbar an die Straße zu stellen. Gesammelt werden Kleidung, Schuhe (paarweise gebündelt) und Haushaltswäsche. Es wird darum gebeten, die Kleiderspenden nicht bereits am Vorabend herauszustellen (Vermeidung von Diebstahl). 

    Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.boliviensammlung.de, beim BDKJ in 54290 Trier, Weberbach 70, Tel: 0651/9771-100 und bei den jeweiligen Fachstellen für Kinder- und Jugendpastoral in Trier (Telefon: 0651/99475940) und Bitburg (Telefon: 06561/8938). Unter www.fairwertung.de sind Informationen zum Zeichen FairWertung zu finden sowie Hintergründe zum Altkleidermarkt.  

  • 24.4.20 -- "Getrennt - Getröstet" Trostgottesdienst in Zeiten der Trennung

    Getrennt – Getröstet

    Trostgottesdienst in „Zeiten der Trennung“

    Menschen brauchen Trost und Zuwendung, wenn Lebenspläne zerreißen, wenn liebe Menschen gehen, wenn die Liebe abhandenkommt, wenn Beziehungen brechen, wenn Trennung droht und ihr Schmerz an der Seele nagt. Christus, der mitgehen und heilen will, bietet sein Wort und seinen Trost an. Klagen und Erinnern, Trauern und Hoffnung schöpfen vor Gott in Gebet, Betrachtung, Schriftlesung und Musik wollen Zuversicht und Trost erbitten: „…und führe zusammen, was (in mir) getrennt ist“. 

    Das Angebot steht allen Interessierten offen.

    Freitag, 24.04.2020, 18.30 – 19.15 Uhr, Trierer Dom, Helenakrypta

    Veranstalter: AK Ökumene in Trier, Kontakt: Johannes Rau, Fon: 0651 9794195, Johannes.Rau(at)Bistum-Trier.de

    Anmeldung: keine, Kosten: keine

  • 9.5.2020 -- Nacht der offenen Kirchen in Trier

  • 15.5.20 -- "Erste Hilfe für verletzte Seelen" Einsteigerkurs Notfallseelsorge

    Der Einsteiger-Kurs-NFS „Erste Hilfe für verletzte Seelen“ findet statt am Freitag, dem 15.05.2020 von 18h bis 22h als 4-stündiger Basiskurs in Trier, Konferenzraum der St. Augustinus-Gemeinde, Im Treff 15 (Höhenstadtteil Trier-Tarforst). 

    Interessierte erfahren ausführlich: „Was ist und wie arbeitet Notfallseelsorge?“ Denn „Erste Hilfe für verletzte Seelen“ zu gewähren ist oberstes Ziel der ökumenisch verantworteten Notfallseelsorge (NFS) im größeren Einzugsbereich Triers. Er reicht von Saarburg über Hermeskeil, Schweich, Welschbillig, entlang der Luxemburgischen Grenze und schließt Trier mit ein.

    Leitung: Daniela Standard, Gemeindereferentin und Monika Jakobs, Fachkrankenschwester für Anästhesie -Innere- und Intensiv Medizin. Für die Teilnehmenden ist der Kurs kostenfrei. Es lädt ein das NFS-Team-Raum-Trier gemeinsam mit dem Dekanat Trier und der KEB.

    Anmeldung: Dekanat Trier, Pastoralreferent Johannes Rau, Paulusplatz 3, 54290 Trier; Johannes.Rau(at)Bistum-Trier.de, Telefon: 0651/979419-5 

  • 20.-24.5.2020 -- Taize Fahrt für Jugendliche und junge Erwachsene

  • 26.-31.7.2020 -- Auszeit unter Segeln für SinnsucherInnen

    In der rechten Spalte dieser Webseite finden sie den Ausschreibungsflyer als Download ! Anmeldung bis zum 1. März 2020.