Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner ablegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sie besuchen die Homepage des Dekanats Trier. Hier können Sie sich über das vielfältige Angebot unserer Pfarreien, Pfarreiengemeinschaften und kirchlichen Einrichtungen informieren. In Trier setzten sich viele Menschen für ihren Glauben, die Gemeinschaft und ihre Nächsten ein.

Zusammen mit zwei Pfarreien und fünf Pfarreiengemeinschaften sind wir die Katholische Kirche in der Stadt Trier. Ebenso hat die Katholische Gehörlosengemeinde im Bistum Trier in unserer Stadt ihr Pfarrhaus.

 

Herzliche Einladung zu unseren Veranstaltungen

  • 28.11. - 24.12.21 Zwischen den Zeilen: Denkanstöße für den Advent

    Jeden Tag im Advent . . .

    . . . eine e-mail

    . . . ein Denkanstoß

    . . . eine Auszeit

    Anmeldung bis zum 25. November bei nathalie.bauer@bistum-trier.de

  • 5./5.12. -- Der Heilige Nikolaus kommt zu Besuch

    Der Heilige Nikolaus kommt nach Trier und Umgebung!

    Auch in diesem Jahr kommt der Nikolaus (Studierende der kath. Theologie/ Religionslehre des Mentorats Trier) am 5. und 6. Dezember 2021 zu den Familien in Trier und der näheren Umgebung nach Hause sowie in öffentliche Einrichtungen (Kindergärten, Schulen, Altenheime) und erzählt ihnen die Geschichte vom heiligen Nikolaus. Mit dieser Aktion sammeln wir Spenden für regionale und überregionale Projekte, die sich für Kinderhilfe engagieren.

     

    Möchten Sie, dass der Nikolaus auch zu Ihnen nach Hause kommt? Dann melden Sie sich in folgenden Zeiten bei uns:

    Donnerstag, 25.11.2021 von 16 – 20 Uhr

    Freitag, 26.11.2021 von 16 – 20 Uhr

    Samstag, 27.11.2021 von 10 – 14 Uhr

    Sie erreichen uns unter der Rufnummer: 01573/1654523. Der Nikolaus freut sich auf Ihren Anruf!

    Weitere wichtige Informationen zur Aktion und wohin die Spenden in diesem Jahr gehen, können Sie unserer Homepage www.mentorat-trier.de/nikolausaktionentnehmen.

    Öffentliche Einrichtungen können uns gerne auch schon vorher per Mail kontaktieren.

    Ihr Verantwortlichen Team (VT) des Mentorats Trier

  • 7.12.21 -- Foto-Ausstellung "Pray" - Eröffnung, VHS Domfreihof 19.00 Uhr

    Pray – eine Fotoausstellung rund um das Beten in Trier

    16 spirituelle Gemeinschaften in mehr als 40 Bildern geben einen interreligiösen Einblick in die Vielfalt des friedlichen Mit- und Nebeneinanders von Religionen auf engstem Raum inmitten Europas. Sie zeigen Menschen in intimen Momenten, versunken in ihre inneren meditativen Welten. Alle Fotos entstanden in Luxembourg. Ergänzend zu den Bildern werden Zitate und Aussagen von Angehörigen der jeweiligen Gemeinschaften zum Thema des Betens präsentiert. Die Bilder zeigen eindrucksvoll wie sich die Religionen auf spiritueller Ebene begegnen können.

    Der Fotograf der Bilder möchte den Betrachter dazu anregen, die eigenen Gedanken einmal abseits von der täglichen Routine hin auf das innere Wohlsein zu lenken. Die Bilder möchten ein kleines Stück zu Toleranz und Friedfertigkeit beitragen und diese Botschaft in die Welt hinausschicken.

    Die Ausstellung „Pray“ ist als Wanderausstellung konzipiert und wurde vor vier Jahren mit dem Grußwort des luxembourgischen Premierministers Xavier Bettel auf die Reise geschickt. Erstmalig wurde „Pray“ im Hauptbahnhof in Luxemburg einem großen Publikum präsentiert um dann seine Runde durch Luxemburg zu machen. Ob in Gemeinden, Schulen, Pfarreien, Kulturhäuser oder welche Orte auch immer, regt sie immer wieder durch ihre spezifische Thematik zu einer Auseinandersetzung an.

    Die Ausstellung macht sichtbar, dass das Thema über die Religionen hinausgeht und auch Menschen betrifft, die sich keiner Religion mehr zuordnen. Mit der Ausstellung wird nicht zuletzt auch der Blick auf eine Fähigkeit des Menschen gelenkt, Zufriedenheit und Lebensorientierung im eigenen Leben zu finden - jenseits von Gelderwerbsstreben und Konsumdenken.

    Herzliche Einladung ergeht zur Ausstellungseröffnung am 07.12. um 19.00 Uhr im Foyer der Volkshochschule  (Palais Walderdorff, Domfreihof 1b in Trier). Die Ausstellung wird bis Weihnachten zu sehen sein.

  • 24.12.21 -- Weihnachtssingen auf dem Hauptmarkt 11.00 Uhr

    Weihnachtssingen auf dem Hauptmarkt

    Heiligabend um 11:00 Uhr

    Advents- und Weihnachtslieder wieder singen. Sich treffen mit anderen Christen und Christinnen – aus Pfarrei oder Kirchengemeinde, mit Menschen der anderen Konfession, mit denen, die zufällig vorbeigehen und stehenbleiben, sich in das Singen einklinken… Gemeinschaft spüren. Wir haben eine Hoffnung, die uns trägt – Mensch-Werdung. Der Tradition der „vor“-letzten Jahre folgend laden wir herzlich ein zum etwa halbstündigen Weihnachtslieder-Singen auf dem Hauptmarkt am Freitag, 24.12.2021, ab 11:00 Uhr.
    Kommen Sie vorbei – und singen Sie mit!

    (Eine Corona bedingte Absage der Veranstaltung erfolgt über die Webseite www.dekanat-trier.de)

    AK Ökumene/Stadt

#beziehungsweise: jüdisch und christlich - näher als du denkst

Die ökumenisch verantwortete Kampagne „#beziehungsweise –jüdisch und christlich: näher als du denkst“ möchte dazu anregen, die enge Verbundenheit des Christentums mit dem Judentum wahrzunehmen. Auch und gerade im Blick auf die Feste wird die Verwurzelung des Christentums im Judentum deutlich. Mit dem Stichwort „beziehungsweise“ soll der Blick auf die aktuell gelebte jüdische Praxis in ihrer vielfältigen Ausprägung gelenkt werden. Die Kampagne ist ein Beitrag zum Festjahr 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland.

Aktuell finden wir uns dabei in einer gesellschaftlichen Situation wieder, die durch ein Erstarken von Antisemitismus und weiterer Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit geprägt ist. Übergriffe gegen jüdische Bürger*innen, Hetze und Verschwörungsmythen in den Sozialen Medien nehmen weiterhin zu. In einer respektvollen Bezugnahme auf das Judentum, die zur positiven Auseinandersetzung mit der Vielfalt jüdischen Lebens in Deutschland anregt, will die Kampagne auch einen Beitrag zur Bekämpfung des Antisemitismus leisten.

Die Erklärungen aus jüdischer und christlicher Sicht zu dem Plakat und die anderen Monatsplakate finden Sie hier.

Lebensberatung - telefonisch und online

Die Lebensberatung Trier möchte darauf hinzuweisen, dass sie selbstverständliche auch in dieser Krisenzeit weiterhin ihr Beratungsangebot vorhält – insbesondere durch Telefon- und Online-Beratung. In der aktuellen Situation ist die Lebensberatung wie folgt für Ratsuchende erreichbar:

Zusätzlich zu unserem Beratungsangebot bieten wir in diesen unsicheren Zeiten eine offene Telefonzeit an für alle Fragen rund um das Thema Familie. Ratsuchende können uns dienstags und donnerstags im Zeitraum von 10 bis 11:30 Uhr anrufen, um mit einer Beratungsfachkraft Fragen zu folgenden Themenbereichen zu klären: Erziehung, Ehe und Partnerschaft, Familie, Lebens­bewältigung sowie Trennung und Scheidung (Tel.: 0651/75885)

Ökumene in Trier

Das Engagement für die Einheit der christlichen Kirchen und ein gemeinsames Glaubenszeugnis in einer immer säkulareren Gesellschaft ist gerade in Corona-Zeiten hochaktuell. Der Arbeitskreis Ökumene in Trier versucht in diesem Sinne immer wieder Impulse für eine ökumenische Kirchenentwicklung in Trier zu geben. Helfen dabei soll auch das neue Logo des Arbeitskreises, das mit dem Trierer Marktkreuz in bunten Farben für die Ökumene in Trier wirbt. Wer Interesse an einer Mitarbeit im Ökumenischen Arbeitkreis in Trier oder einer seiner Projektgruppen hat (Pfingstgottesdienst, Kinderbibeltag, Neujahrsgottesdienst, Ök. Bibelwoche, Weihnachtssingen) kann sich an Pfarrer Thomas Luxa (thomas.luxa@ekir.de) oder Pastoralreferent Thomas Kupczik (thomas.kupczik@bistum-trier.de) wenden. Weitere Informationen zum Ökumene Arbeitskreis findet sich auch hier.